Denken wie ein Shaolin

Prinzipiell sind die Anforderungen an das Individum in unserer Narzistischen Gesellschaft enorm. Den Weg der Mitte muss jeder für sich selbst finden und dabei kann auch niemand helfen. Lesen (von Büchern) ist aber generell ein guter Ansatzpunkt um sich den gegebenen Veränderungen entgegenzustellen. Hier eine Buchempfelung, welche mir verdeutlicht hat, das das Denken des Indiviums bewusst gesteuert werden kann. Ziel dabei ist, die Zügel selbst in der Hand zu halten und sich negativer Fremdeinwirkung entgegenzustellen. Bernhard Mosestl hat eine ganze Reihe Shaolin Bücher verfasst, welche sich im Kern wiederholen, aber um das Wissen zu Praktizieren ist eine stetige Wiederholung sehr hilfreich. im diesem Sinne ISBN 978-3-426-78864-6

Free Joomla templates by L.THEME